Dez 28

JFV Jugend holt alle möglichen Titel bei der Hallenstadtmeisterschaft 2014

Die A-B-und C-Jugend Mannschaften des Juniorenförderverein Alsbach/Auerbach wurden 2014 Stadtmeister.

Ein weiterer Beweis, dass das Konzept von Michael Brunner erfolgreich ist.

Die A-Jugend gewann das Endspiel gegen den FC 07 Bensheim nach Neunmeterschießen 5:4.

Mit 3 gehaltenen Neunmeterschüssen sicherte Calvin Konietzka den Sieg.

Die B-Jugend gewann ebenfalls gegen den FC 07 Bensheim nach regulärer Spielzeit mit 2:1

C-1  des JFV-Alsbach-Auerbach ist Stadtmeister 2014

In der diesjährigen Hallenstadtmeisterschaft wurde die C-1  des JFV Alsbach-Auerbach

der Gruppe B zugelost und traf dort

zunächst auf das Team von der FSG Bensheim II, das mit 2:0
klar geschlagen wurde. Torgarant Zaid Yacoub brachte unser
Team schnell auf die Siegerstraße. Mit Spannung wurde das
zweite Gruppenspiel gegen die C-1 vom FC 07 Bensheim
erwartet. Diese Begegnung war zugleich die Vorentscheidung
für das Erreichen des Halbfinals. Unser Team begann
konzentriert und drückte auf das Tor von 07 Bensheim.
Erneut war es Zaid Yacoub der zum 1:0 traf. Kurz darauf
erhöhte Marvin Wahlig zum 2:0, bevor unser Team auf 3:0
erhöhte. Das Team vom FC 07 Bensheim hatte unserer
Offensivstärke nichts entgegen zu setzten und musste die
beiden Treffer zum 5:0 Endstand hinnehmen.
Im Halbfinale traf die C-1 auf das Team vom JFV
Alsbach/Auerbach II. Die Begegnung endete souverän mit 3:0
Toren für die C-1.
Das Team der FSG-Bensheim-1 war der Endspielgegner. In einer
torreichen Partie ging unser Team mit einem ungefährdeten
7:1 Sieg vom Platz und wurde damit verdienter  Hallenstadtmeister 2014.
A-Jugend_Stadtmeister_2014 A-Jugend

B-Jugend_Stadtmeister_2014 B-Jugend

C-Jugend_Stadtmeister_14 C-Jugend

von links oben Jugendleiter und C-1 Trainer Michael Brunner, Christian
Dingeldey, Joshua Obleser, Marvin Wahlig, Zaid Yacoub,
Ismail Ekinci, Anil Özdemir.
Vordere Reihe: Alvin Sopi, Alesandro Ragni, Vincent
Constanzo, Emre Akin, Marvin Albig

Smettan_Schmidt Zwei tragende Säulen ihrer Vereine die auf Grund ihres unermüdlichen Einsatzes

kaum zu ersetzten sind. Links Wolfgang Schmidt von der FSG Bensheim mit Franz Smettan TSV Auerbach die eine wohlverdiente

Pause machen.