Okt 04

B1-Jugend: Verdienter 3:0 Erfolg gegen Mitaufsteiger FC Neu-Anspach

Erster Heimsieg der Saison!

 

Endlich hat es auch zu Hause für die B1 des JFV Alsbach-Auerbach geklappt. Im dritten Heimspiel der Saison gelang der erste Dreier auf heimischen Gelände. Mit dem ungefährdeten 3:0 (1:0) Erfolg gegen den FC Neu-Anspach, stockten die Jungs von der Bergstraße ihr Punktekonto auf beachtliche zehn Zähler auf und bewegen sich damit weiter in der oberen Tabellenhälfte der Verbandsliga Süd.

 

Der Einstieg in das Spiel gegen den Mitaufsteiger aus dem Taunus hätte nicht besser sein können für den JFV. In der fünften Spielminute schickte Jannik Schäfer mit einem langen Ball, Janis Carl über die linke Seite auf die Reise. Carls Flanke von der Grundlinie erreichte Leon Kutrowatz im Strafraum, dieser legte nochmals quer auf Max Meier und dieser vollendete zur frühen 1:0 Führung. Meier war es auch, der die nächsten zwei Torchancen hatte, aber am Gäste-Keeper scheiterte (14. und 15. Minute). Vier Minuten später stand Laurat Jerlija, nach einer Freistoßflanke von Lennart Borgenheimer, frei vor dem gegnerischen Torwart, konnte diesen aber auch nicht überwinden.

Es waren die letzten nennenswerten Torchancen in der ersten Halbzeit. Denn anstatt weiter druckvoll und einfach nach vorne zu spielen, stellte sich der JFV in der Folgezeit zu ungeschickt und kompliziert im Spielaufbau an. Da sich die Gäste weit in die eigene Hälfte zurückzogen, nicht an der Spielgestaltung teilnahmen und nur auf Konter lauerten, sahen die Zuschauer bis zum Pausenpfiff ein recht unattraktives Jugendspiel.

 

Diese Langeweile verflog in der zweiten Halbzeit schlagartig. Wieder waren nur fünf Minuten nach Anpfiff gespielt, als der JFV mit 2:0 in Führung ging. Der eingewechselte Zaid Yacoub kam zwanzig Meter vor dem Neu-Anspacher Tor in Ballbesitz. Mit einem satten Rechtsschuss in den oberen Torwinkel, lies er dem guten Gäste-Keeper keine Abwehrchance und brachte seine Farben mit einem Treffer der Marke „Tor des Monats“ vorentscheidend in Front.

Von da an hatten auch die Gäste aus dem Taunus scheinbar den Vorwärtsgang in ihrem Spiel gefunden. Sie gaben ihre Defensivhaltung auf und beteiligten sich am Spielgeschehen. Doch mehr als eine Torchance in der 67. Minute sprang dabei nicht heraus. Auf der anderen Seite ergaben sich für die Gastgeber dadurch mehr Räume im Spiel nach vorne. Doch abermals steckte der Schlendrian im Offensivspiel der Jungs von der Bergstraße. Entweder wurde der freistehende Mitspieler übersehen oder es erfolgte ein schlampiges Passspiel. Wie einfach doch Fußball sein kann, demonstrierten die Einheimischen dann nochmal in der 78. Spielminute. Es war eine Kopie des ersten Treffers, diesmal aber über die rechte Angriffsseite. Diesmal legte Zaid Yacoub einen Flankenlauf hin, seine Hereingabe erreichte Alexander Butz im gegnerischen Strafraum, dieser legte uneigennützig auf den freistehenden Justin Daum, der überlegt zum 3:0 Endstand einschob.

 

Fazit: Ein verdienter Arbeitssieg für die B1. Aber man kann es sich auch selbst schwer machen durch kompliziertes Fußballspiel!

 

Es spielten:

Florian Grinda – Eike Karl, Torben Ruck, Jannik Schäfer, Janis Carl – Lennart Borgenheimer (Justin Daum), Argent Latifi – Leon Kutrowatz, Laurat Jerlija (Jermy Hemmpel), Yusuf Yildiz (Alexander Butz) – Max Meier (Zaid Yacoub)

Auf der Bank waren noch:

Burak Can und Eldin Ramic

 

Vorschau:

Am nächsten Sonntag (09.10.2016) spielt die B1 beim JSK Rodgau. Der Jügesheimer-Sport-und Kulturverein Rodgau wurde erst im Frühjahr 2016 gegründet. Die bisherigen Vereine TGM/SV Jügesheim und TSG Jügesheim fusionierten im April 2016 zum JSK. Dieser „neue Verein“ erwarb die Spielrechte des alten Vereins TSG Jügesheim und spielt fortan an dessen Stelle in der Verbandsliga. Anstoß im Jügesheimer Sportpark ist um 11:00 Uhr.