Nov 08

B1-Jugend: JFV tut sich lange schwer gegen Tabellenletzten Limburg

Nicht schön, aber erfolgreich!

 

Eine durchschnittliche Leistung genügte der B1 des JFV Alsbach-Auerbach, um im Heimspiel Mitaufsteiger VfR Limburg mit 7:0 (2:0) zu besiegen. Damit festigten die Jungs von der Bergstraße ihre gute Platzierung im Mittelfeld der Verbandsliga Süd.

 

Das Spiel entwickelte sich von Anfang an so, wie man es sich als Zuschauer der Einheimischen gewünscht hatte: in Richtung des Gästetores. Und Eldin Ramic nährte diesen Glauben auch noch damit, dass er seine Farben bereits in der 8. Spielminute in Führung brachte. Doch dann trat das an dieser Stelle schon oft thematisierte Manko wieder zu Tage: das Auslassen bester Torchancen. Weder Yusuf Yildiz, noch Zaid Yacoub, Eldin Ramic oder Janis Carl – um nur die besten Möglichkeiten zu nennen – brachten „das Runde im Eckigen“ unter. Stattdessen standen die Gäste auf einmal dicht vor dem Ausgleich, brachten den Ball aber aus kurzer Entfernung nicht im Tor unter (23. Minute). Nur gut, dass Yusuf Yildiz in der 29. Minute zum 2:0 traf und die Nerven seines Trainerteams und der Zuschauer etwas beruhigen konnte. Die optische Überlegenheit des JFV hielt auch nach diesem zweiten Treffer deutlich an, nur zählbares entsprang daraus bis zum Pausenpfiff nicht mehr.

 

Auch der zweite Spielabschnitt begann mit einem Traumstart für die Einheimischen. Zaid Yacoub setzte in der 46. Spielminute zu einem Alleingang an, umspielte drei Gegenspieler und traf zum vorentscheidendem 3:0. Aber danach wieder viel Leerlauf im Spiel der Gastgeber. Zu oft wurde zu umständlich nach vorne gespielt. Auch Unkonzentriertheiten schlichen sich mehr und mehr im Spiel des JFV ein. Beinahe wäre den Gästen dadurch fast der Anschlusstreffer gelungen (52., 55. und 58. Minute).

Für mehr Ruhe und Entspannung sorgte dann endlich Max Meier, mit seinem Treffer zum 4:0 ( 66.). Und auf einmal, schien das Spiel wieder wie von selbst zu laufen. Der Widerstand der Gäste aus Limburg war nun gebrochen, die Treffer zum 5:0 (69.) durch Alexander Butz und 6:0 (72.) durch Zaid Yacoub wurden schön heraus gespielt. Den Schlusspunkt setzte Burak Can in der 76. Spielminute mit einem satten Linksschuss aus sechzehn Metern zum 7:0.

 

Fazit: Ein hartes Stück Arbeit bis zum Kantersieg, gegen einen unangenehmen aber immer fairen Gegner. Dabei kann Fußball so leicht sein, wenn man den einfacheren und nicht den komplizierteren Weg wählt!

 

Gegen Limburg kamen zum Einsatz:

Tim Gerhard – Argent Latifi, Torben Ruck, Jannik Schäfer, Janis Carl (Justin Daum) – Burak Can, Lennart Borgenheimer – Eldin Ramic (Alexander Butz), Laurat Jerlija (Max Meier), Yusuf Yildiz (Leon Kutrowatz) – Zaid Yacoub

Außerdem waren dabei:

Florian Grinda, Janko Bodemann, Jeremy Hemmpel

 

Vorschau:

Am elften Spieltag (12.11.2016) tritt die B1 des JFV beim SV Wehen Wiesbaden an. Gegen die U16 des Drittligisten beginnt die Partie bereits um 11:00 Uhr auf dem Sportgelände „Auf dem Halberg“ in Taunusstein.