Nov 14

B1-Jugend: JFV mit starker Leistung zum Auswärtssieg beim SV Wehen

Den Halberg gestürmt!

 

Ein erfolgreicher Ausflug war das Auswärtsspiel der B1 des JFV Alsbach-Auerbach am Samstagvormittag zum SV Wehen. Beim Nachwuchs des Drittligisten gewannen die Jungs von der Bergstraße verdient mit 3:1 (2:1). Aber auch die wieder zahlreich mitgereisten Eltern kamen auf ihre Kosten. Freundlich wurden sie vom Vereinswirt des SV Wehen mit Kaffee, belegten Brötchen und anderen Leckereien an diesem frühen und kalten Morgen empfangen. Dafür revanchierten sich die Südhessen mit ein paar Kochtipps aus der heimischen Küche für die Zubereitung des Mittagessens. Angeblich wurden auch Rezepte ausgetauscht!

 

Aber zurück zum Sportlichen. Den Grundstein zum dritten Auswärtssieg legte die B1 in der ersten Halbzeit. Es war die beste Spielhälfte der bisherigen Saison. Die Jungs von der Bergstraße waren hellwach, störten ihren Gegner schon bei der Ballannahme und ließen diesen dadurch erst gar nicht ins Spiel kommen. So war der JFV optisch überlegen. Die erste Torchance des Spiels hatten jedoch die Gastgeber nach einem Konter in der 14. Spielminute. JFV-Keeper Tim Gerhard verhinderte aber einen Gegentreffer. Auf der anderen Seite scheiterten Burak Can (18.Minute) und Yusuf Yildiz (23.) am Torsteher der Gastgeber. Doch nur eine Minute später jubelten die Spieler aus Südhessen das erste Mal. Lennart Borgenheimer traf mit Fernschuss in den Winkel zur 1:0 Führung (24.).

Und der JFV blieb am Drücker, war das bessere, weil aktivere Team. Umso ärgerlicher der überraschende Ausgleich. Nach einer Eckballvariante der Gastgeber lag der Ball plötzlich im JFV-Netz zum 1:1 (30.). Es blieb aber der einzige Schönheitsfehler an diesem Tag. Die Gäste schüttelten sich kurz nach diesem Schock und spielten weiter druckvoll nach vorne. Diesen Aufwand belohnte Mittelfeld-Regisseur Justin Daum in der 36. Spielminute. Mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumlinie sorgte er für die 2:1 Führung, was zugleich auch der Halbzeitstand war.

 

Nach dem Seitenwechsel schien sich der Spielverlauf zunächst fortzusetzen. Die Gäste von der Bergstraße blieben am Drücker und schrammten in der 44. Spielminute nur knapp am dritten Treffer vorbei. Eldin Ramics Kopfball – nach Freistoß von Justin Daum – strich knapp über die Querlatte. Doch auch die Gastgeber fanden nun Gefallen an diesem Spiel und hatten in der 48. und 49. Spielminute ihrerseits die Chance zum Ausgleich. Beide Fernschüsse gingen knapp am Tor des JFV vorbei. Über viel Einsatz und gutes Zweikampfverhalten riss der JFV das Steuer aber wieder an sich. In der 60. Minute hatte Lennart Borgenheimer die Entscheidung auf dem Fuß, als er nach schönem Spielzug an den Ball kam, aber den Ball leider über das Tor drosch. Das Versäumte holt dann aber drei Minuten später Max Meier nach. Nach einem feinen Pass von Lennart Borgenheimer lief Meier alleine auf den Torhüter der Gastgeber zu und vollendete gekonnt zum 3:1 (63.).

Es spricht für die Gastgeber, dass sie in den letzten fünfzehn Minuten nochmals alles versuchten, um zum Anschluss zu kommen. Das Spiel entwickelte sich jetzt zu einem offenen Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten. Doch entweder fehlte es an Schussglück oder beide Torhüter standen weiteren Treffern im Wege. Somit blieb es bis zum Ende beim 3:1 Spielstand, auf dem hoch gelegenen Sportgelände „Auf dem Halberg“, für die Jungs von der Bergstraße.

 

Fazit: Alles in allem ein gelungener Spieltag, sportlich wie kulinarisch. Die Jungs und das Trainerteam holten sich verdient drei Punkte, die Elternschaft hatte eine kurzweilige Wartezeit bis zum Spielbeginn. Na dann, so kann es gerne weitergehen!

 

In Wehen waren am Ball:

Tim Gerhard – Argent Latifi, Torben Ruck, Jannik Schäfer, Janis Carl – Burak Can (Jeremy Hemmpel), Lennart Borgenheimer – Yusuf Yildiz (Eike Karl), Justin Daum, Eldin Ramic (Aaron Owusu) – Zaid Yacoub (Max Meier)

Auf der Bank waren außerdem:

Florian Grinda, Laurat Jerlija, Alexander Butz

 

Vorschau:

Zum nächsten Heimspiel am Samstag, den 19.11.2016, empfängt die B1 des JFV die B2 des Bundesligisten SV Darmstadt 98. Anstoß, zu diesem sicherlich interessanten Vergleich,

ist um 15:30 Uhr im Weiherhausstadion in Auerbach.