Jan 03

TSV Auerbach das Maß aller Dinge

Die TSV Auerbach ist der große Gewinner der Bensheimer Hallenfußball-Stadtmeisterschaften der Jugend, bei denen gestern traditionell der Finaltag für die A- bis E-Junioren war: Alle fünf Titel holten die Rotweißen (zum Teil als JFV Alsbach-Auerbach), zweimal waren sie sogar im Endspiel unter sich.
Bei der Verteilung der Torjägerpokale kamen die anderen Vereine wesentlich besser zum Zuge. Bei den D-Junioren gab es die Trophäe gleich dreifach: Tuan Stefanov, Nils Metze (beide FC 07) sowie Marlon Hopp (FSG) trafen je achtmal. In den anderen Altersklassen gewannen bei den E-Junioren Diego Altenau (FSG), C-Junioren Karem Gök (JFV Alsb.-Auerb./10 Tore), B-Junioren Yannis Zanoun (Alsb.-Auerb./8) sowie bei den A-Junioren Ilias Hamsi (FC 07 I/15). Bester A-Junioren-Torhüter wurde Timo Rothermel (FC 07 II), bester Feldspieler Fabio La Rocca (Alsb.-Auerb. I). kr
© Bergsträßer Anzeiger, Samstag, 31.12.2016

Auerbacher Teams stechen heraus

Karin Jäger bereitet es besonders großen Spaß, die Bensheimer Fußballtalente federführend als Turnierleiterin auf dem Hallenparkett zu begleiten. Besonders angetan zeigte sich die von der Dominanz der TSV Auerbach bzw. JFV Alsbach/Auerbach bei der Jugend, die fünf Stadtmeistertitel holte und der Konkurrenz keinen Triumph gönnte. Das gab es noch nie bei einer Bensheimer Hallenstadtmeisterschaft.

„Das war schon eine einzigartige Leistung der Auerbacher Talente, dermaßen abzuräumen. Das zeugt von einer guten Jugendarbeit, die von der TSV Auerbach und dem FC Alsbach das ganze Jahr über geleistet wird. Eine besondere Mannschaft möchte ich nicht hervorheben. Alle fünf Teams waren gut aufgestellt. Da haben auch die Verantwortlichen Michael Brunner und Markus Vrba ganze Arbeit geleistet“, zollte Karin Jäger den A-, B- und C-Junioren der JFV Alsbach/Auerbach sowie den D- und E-Junioren der TSV Auerbach ein dickes Lob.

© Bergsträßer Anzeiger, Dienstag, 03.01.2017