Feb 28

B1-Jugend: JFV bleibt in allen Testspielen ungeschlagen

Die Serie hält!

 

Die Winterpause neigt sich dem Ende entgegen. Am ersten Märzwochenende wird die Rückrunde in der Verbandsliga mit dem Spiel in Alzenau fortgesetzt. Deshalb testete die U17 des JFV Alsbach-Auerbach nochmals ihre Form. In drei Vorbereitungsspielen gegen gute Gegner gab es einen Sieg und zwei Unentschieden. Damit blieb die B1 sowohl in der Sommer- als auch in der Wintervorbereitung in den Testspielen ungeschlagen. Viel wichtiger als das Ergebnis war jedoch, dass die gezeigte Leistung von Spiel zu Spiel besser wurde. Das lässt auf eine gute Fortsetzung in der Liga hoffen.

 

18. Februar 2017

JFV Alsbach-Auerbach – RW Darmstadt 4:1 (2:0)

Torschützen: 1:0 + 2:0 Laurat Jerlija (21., 32.), 2:1 (71.), 3:1 + 4:1 Max Meier (77., 79.)

 

Gegen den Dritten der Gruppenliga Darmstadt bestimmte der JFV klar den ersten Durchgang. Die Jungs von der Bergstraße legten los wie die Feuerwehr. Schon nach wenigen Minuten hätten sie klar in Führung liegen müssen. Doch Janis Carl scheiterte an der Latte (3. Minute) und Lennart Borgenheimer vergab einen Foulelfmeter (4. Minute). Wieder nur einige Minuten später vergab Zaid Yacoub zwei gute Torchancen. Diese Überlegenheit setzte sich auch in der Folge fort und wurde in der 21. Minute mit der Führung durch Laurat Jerlija belohnt. Der gleiche Spieler war es auch, der elf Minuten später für den zweiten JFV-Treffer sorgte. Auf der anderen Seite wurde die JFV-Defensive nur selten geprüft. Die beste Darmstädter Chance vereitelte Torhüter Florian Grinda mit einem tollen Reflex (26. Minute).

 

Ganz anders verlief die zweite Halbzeit. RW Darmstadt traute sich in der Offensive nun mehr zu und kam in der 44. und 54. Minute zu zwei guten Gelegenheiten. Doch stand erneut der starke Florian Grinda einem Darmstädter Treffer entgegen. Der JFV fand nur langsam wieder in seinen Rhythmus, Torgefahr strahlte er aber nicht aus. Zu ungenau war das Spiel in die Spitze. Anders der Gruppenligist, der dem JFV-Gehäuse immer näher kam. In der 71. Minute belohnte er sich mit dem 1:2 Anschlusstreffer nach einer Ecke. Das Spiel schien nun zu kippen. Doch JFV-Torjäger Max Meier stellte in der Schlussphase mit einem Doppelpack (77. und 79. Minute) den 4:1 Sieg sicher.

 

19.Februar 2017

SG Bornheim/GW – JFV Alsbach-Auerbach 2:2 (1:2)

Torschützen: 1:0 (9.), 2:0 (16.), 1:2 Yusuf Yildiz (40.), 2:2 Argent Latifi (45.)

 

Schon einen Tag später stand das nächste Testspiel an. Der JFV Alsbach-Auerbach war zu Gast im Frankfurter Stadtteil Bornheim. Die Gastgeber spielen in der Gruppenliga Frankfurt, sind dort souveräner Tabellenführer und peilen den Aufstieg in die Verbandsliga Süd an.

Dementsprechend hatten sich die Jungs von der Bergstraße auch auf ein hartes Stück Arbeit eingestellt. Leider war die Personaldecke im Vergleich zum Vortag nochmals um zwei Spieler geschrumpft und man reiste mit dem letzten Aufgebot an. Dankenswerterweise erhielt man Unterstützung aus der C1 in Person von Themistoklis Achyridis. Und dieser machte seine Sache sehr gut.

 

Beide Mannschaften begannen das Spiel offensiv. Ohne großes Abtasten, gab es schon nach wenigen Minuten die ersten Torchancen auf beiden Seiten zu notieren. Der erste Treffer lies dann auch nicht lange auf sich warten. Die Gastgeber nutzten in der 9. Spielminute einen Fehler in der JFV-Defensive und gingen mit 1:0 in Führung. Das Spiel wog weiter hin und her mit Torchancen auf beiden Seiten. Doch wieder waren es die Gastgeber, die mehr Zielwasser getrunken hatten. In der 16. Minute gelang ihnen das 2:0. Doch der JFV ließ die Köpfe nicht hängen und drängte auf den Anschluss. Burak Can (32.) und Yusuf Yildiz (35.) scheiterten jeweils knapp. Besser machte es  Yildiz dann eine Minute vor dem Halbzeitpfiff. Nach einer Flanke von Max Meier traf er per Kopf.

Mit viel Engagement kamen die Jungs von der Bergstraße aus der Halbzeit. Man spürte, dass sie den Ausgleich wollten. Dieser fiel dann auch recht schnell in der 45. Minute. Ein schöner Spielzug über drei, vier Stationen fand am Ende dieser Kombinationskette Argent Latifi als Abnehmer, der zum 2:2 Ausgleich einschob. Und der JFV wollte nun noch mehr. Er bestimmte fortan das Spiel, war optisch und spielerisch überlegen, doch im Abschluss vor dem Tor mal wieder nicht konsequent genug. Gegen Ende hatten die Gäste dann nochmals Glück, als die Bornheimer eine 100%ige Torchance nicht nutzen. Ein Stürmer lief alleine auf Torsteher Florian Grinda zu. Im eins-gegen-eins blieb der starke Grinda jedoch Sieger und rette somit das Unentschieden. Es war gleichzeitig die einzige Torchance der Gastgeber im zweiten Spielabschnitt.

 

25.Februar 2017

JFV Alsbach-Auerbach – Spvgg. Neckarelz 2:2 (2:1)

Torschützen: 1:0 Lennart Borgenheimer (11.), 2:0 Eldin Ramic (18.), 2:1 (39.), 2:2 (66.)

 

Zur „Generalprobe“ hatte man mit der Spvgg. Neckarelz nochmal einen richtig guten Gegner zu Gast. Der ambitionierte Verein aus der Verbandsliga Baden ist in seiner Liga zurzeit Tabellendritter und peilt den Wiederaufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg an.

Dem JFV stand in diesem Spiel erneut nur ein kleiner Spielerkader zur Verfügung. Durch krankheits- und verletzungsbedingte Absagen, nahmen auf der Auswechselbank nur ein Feldspieler und ein weiterer Torwart Platz. Alles andere als eine ideale Voraussetzung.

 

Die Gäste nahmen von Beginn an das Spiel in die Hand. JFV-Torwart Florian Grinda stand somit gleich im Blickpunkt und rettete zweimal glänzend. In Führung gingen aber etwas überraschend die Einheimischen von der Bergstraße. In der 11. Spielminute pfiff der Schiedsrichter Elfmeter und Mittelfeldregisseur Lennart Borgenheimer verwandelte sicher zur 1:0 Führung. Sieben Minuten später lag der Ball erneut im Tor der Gäste. Einen Abwehrfehler nutzte Eldin Ramic zum 2:0 (18.).

Die Gäste schien der Rückstand wenig zu beeindrucken. Sie spielten weiter sehr gut nach vorne und hatten eine Reihe von guten Torchancen. Ihnen stand aber erneut Florian Grinda im Weg, der erneut mehrfach einen Gegentreffer verhinderte. Kurz vor Ende des ersten Spieldurchgangs musste er sich aber dennoch geschlagen geben. Per Kopf trafen die Gäste nach einer Ecke zum 1:2 (39.).

 

Die zweite Halbzeit war noch keine zwei Minuten alt, da hatten die Gäste schon die nächsten guten Torchancen. Aber der jetzt zwischen den Pfosten stehende JFV-Keeper Tim Gerhard stand seinem Vorgänger aus der ersten Halbzeit, Florian Grinda, in nichts nach. Gerhard parierte zweimal glänzend.

Es sollte für einige Zeit die einzigen nennenswerten Torchancen auf beiden Seiten bleiben. Denn obwohl sich beide Teams bemühten, waren sie mit ihrer spielerischen Kunst nur zwischen den beiden Strafräumen erfolgreich. In die vordere Spitze fand kaum ein gelungener Spielzug statt. Interessant wurde es ab der 65. Minute wieder. Ein Gästespieler kam nach einer Flanke alleine vor Gerhard stehend an den Ball. Doch der JFV-Keeper verhinderte per Fußabwehr einen Treffer. Eine Minute später konnte aber auch er den Ausgleich zum 2:2 nicht verhindern.

Beide Teams hatten in der Schlussphase dann noch den Siegtreffer auf den Fuß. Auf JFV-Seite scheiterten aber Burak Can (72. Minute) und Alexander Butz (76.) jeweils knapp.

Am Ende stand somit ein gerechtes Unentschieden.

 

In den drei Spielen kamen zum Einsatz: Florian Grinda und Tim Gerhard (Tor)

Jannik Schäfer, Lasse Lulei, Burak Can, Janis Carl, Argent Latifi, Eike Karl, Alexander Butz, Lennart Borgenheimer, Laurat Jerlija, Yusuf Yildiz, Max Meier, Eldin Ramic, Zaid Yacoub, Themistoklis Achyridis

 

Vorschau:

Am Sonntag, den 05.03.2017, geht es mit dem ersten Spiel nach der Winterpause weiter. Der JFV reist dazu ins Nachbar-Bundesland, nach Bayern, und trifft dort um 13:00 Uhr auf den FC Bayern Alzenau.