Mrz 11

C1 verliert 0:4 gegen SC Victoria Griesheim

C-Junioren – 16.Spieltag- Samstag, den 09.März 2013

Die Niederlage gegen SC Viktoria Griesheim am letzten Samstag ging vollkommen in Ordnung, aber das Ergebnis fiel mit Hilfe der Schiri-Entscheidungen leider auch um 2 bis 3 Tore zu hoch aus.  Griesheim erwischte den besseren Start und agierte über ein spielstarkes Mittelfeld mutig nach vorne. Doch es fehlte die letzte Durchschlagskraft. Mit viel Glück wurde ihnen in der 15.Minute ein Strafstoß zugesprochen. Denn der Unparteiische bewertete die theatralische Flugeinlage eines Griesheimer Spielers als Foul. Der Gast nahm dieses Geschenk dankend zur 1:0 Führung an. Nach diesem Tor zog sich die Viktoria in die eigene Hälfte zurück, und lauerte auf Konter. Das Spiel war nun ausgeglichen. Auerbach hatte nun mehr vom Spiel, setzte den Gegner auch unter Druck. Die beste Chance zum Ausgleich (23.Min), eine verkorkste Rückgabe zum Griesheimer Tormann prallte an den Pfosten. Das Pech der Rot-Weißen ging in die nächste Runde. Ein Weitschuss eines Griesheimers konnte TSV-Torhüter Dominik Kurz nicht festhalten, den Nachschuss setzte ein vor dem Schuss schon im abseitsstehender Viktoria-Spieler zum 2:0 (25.).

Wie ausgewechselt gingen die Auerbacher in die zweite Spielhälfte. Die Viktoria musste wohl dem hohen Tempo aus der ersten Hälfte Tribut zollen. Das Spiel verlagerte sich immer mehr Richtung Griesheimer Tor, die die Bälle nur noch lang aus dem Strafraum schlugen. Jonathan Pruisken (41.) konnte einen freien Ball im Strafraum nicht im Tor unterbringen. Die TSV-Kicker Deniz Bozpapagan (43.)  und Danijel Huseinovic  (46.) ebenso mit guten Einschussmöglichkeiten zum Anschlusstreffer. Aber immer wieder war ein Griesheimer Körperteil im Weg. Die Viktoria effektiver. Der erste Befreiungskonter (50.) sitzt. 3:0, die Spannung war raus. Noch ein Lattenknaller auf das Rot-Weiß-Gehäuse (54.), und danach wiederum ein Strafstoß-Geschenk zum 4:0. Ein Viktoria-Spieler fällt wieder einmal ohne Berührung nach einer Ecke im Strafraum um. Der Schiri aber auf Wiedergutmachung, und pfeift für Auerbach auch nochmals einen Strafstoß, den er nicht hätte geben müssen. Leider scheiterte Kapitän Leon Schnell an dem Griesheimer Keeper. Das Pech klebte den Auerbachern heute am Schuh (66).

Am nächsten Samstag ist die C1 in Vellmar, Nähe Kassel, zu Gast. In der Vorrunde konnten die Vellmarer mit 4:2 als Sieger nach Hause fahren.

Es spielten: Dominik Kurz, Barotschi Salahi, Tim Bornholdt, Damian Wojtowicz, Luca Brzoska, Gero Groh, Leon Schnell, Marco Konietzny, Deniz Bozpapagan, Samed Gök, Emre Gök, Danijel Huseinovic, Torben Weber, Jonathan Pruisken

C1_Szene TSV-Griesheim2