Gewaltprävention

Eine gute Vereinsarbeit zeichnet sich nicht nur durch sportlichen Erfolg aus. Auch die soziale Komponente spielt eine wichtige Rolle.

Wo Menschen zusammen kommen gibt es Konflikte, unterschiedliche Erwartungen und Vorstellungen und natürlich auch persönliche Probleme.

Die TSV Auerbach als größter Verein an der Bergstraße mit über 3.000 Mitgliedern will sich diesen Herausforderungen nicht verschließen.

Für die Konfliktbewältigung gibt es einen Ältestenrat, der schlichtend eingreift.

Wir haben einen Integrationsbeauftragten, der sich um die Eingliederung ausländischer Bürger in den Verein bemüht und wir haben einen Beauftragen für Gewaltprävention, der Übungsleiter und Eltern zum Thema „sexueller Missbrauch“ sensibilisiert sich aber auch mit dem Thema Mobbing und Alkoholmissbrauch beschäftigt.

In den nächsten Monaten werden hierzu interessante Informationen in den Untermenuepunkten auf dieser Seite eingestellt.

Haben Sie Fragen oder sind Sie betroffen, wenden Sie sich bitte an Bernd Lützkendorf, Tel. 06251-983607  Mail: hilfe-bei-gewalt@tsv-auerbach.org